Coop Naturafarm Porc

Besonderheiten

  • Gruppenhaltung

  • eingestreute Liegeflächen und 24-Stunden Auslauf für tragende Sauen, Eber, zu deckende Sauen (in Ställen erbaut ab 2003) und Mastschweine.

  • Grosse Abferkelbuchten mit Einstreu und ohne Fixationsmöglichkeit für gebärende Sauen (kein permanenter Auslauf vorgeschrieben).

  • Gruppenhaltung der abgesetzten Ferkel ( kein permanenter Auslauf vorgeschrieben).
  • Es dürfen keine tierischen Eiweisse und keine gentechnisch veränderten Komponenten verfüttert werden.

Das Gütesiegel Naturafarm Porc wird seit 1996 vom Kontrolldienst STS kontrolliert.

Auftraggeber für Kontrollen

Coop

Labelinhaber

Coop

Verkauf

Coop ganze Schweiz

Downloads

Richtlinien CNf Porc 2014

Besuchsprotokoll

Checkliste Betriebsaufnahme

Schweinezucht Checkliste ordentliche Kontrollen

Schweinemast Checkliste ordentliche Kontrollen

Erklärung Produzent

CNf porc Galtsauen-Flächen

Akkreditierungsstatus

Im akkreditierten Bereich gemäss ISO/IEC 17020 seit 1996

Login